se Havaneser im VDH/VK
 

C-Wurf
geboren am 25. März 2017 

 

 

 

03.06.2017
Die zehnte Lebenswoche
Klaus und ich haben beschlossen unserem C-Wurf den Namen Taxus-Wurf zu geben ;-). Bedingt durch das warme Wetter haben sich unsere Welpen tagsüber vorwiegend unter unseren kühlen Taxusblöcken aufgehalten. Es wurde unter den Blöcken gebuddelt und kleine kühle Mulden sind dadurch entstanden. Abends wusste ich auch immer ganz genau, wo unsere Schätze zu finden sind.

 

 

 

In der letzten Woche haben wir noch so einiges mit den Welpen unternommen. Wir sind mit ihnen Auto gefahren und haben unsere Familie und Freunde besucht. Natürlich konnte man im Kofferraum kurz ein entsetztes Meckern der Welpen hören. Sehr schnell haben sich die Fünf aber beruhigt und wir konnten bei der Ankunft zu unserer Freude feststellen, dass sich keiner der Welpen übergeben hat. Das Wackeln und Schwanken kannten die Welpen ja schon durch das Spielen auf unserer Welpenschaukel, deren Einsatz mal wieder vollen Erfolg gezeigt hat ;-).  

 

 

Kleine Spaziergänge standen auch auf der Tagesordnung. Bozena, das Frauchen von Tony (ein Welpe unseres B- Wurfes) habe ich mir zur Unterstützung dazu geholt. Weit sind wir aber leider nicht gekommen. Bedingt durch das warme Wetter hatten die Welpen so gar keine Lust und haben dann doch lieber ein kühles Plätzchen gesucht.
Danke liebe Bozena, dass Du den Spaß trotzdem mitgemacht hast ;-).

 

Unsere Patenkinder Jakob und Anni waren auch noch einmal zur Verabschiedung der Welpen bei uns zu Besuch. Die Zwei sind immer ganz begeistert von unseren Welpen. Besonders Jakob liebt das wilde Toben mit den Welpen.

  

 

 

 

 


 

 

 

 

 



27.05.2017
Die neunte Lebenswoche
Nachdem die Woche für unsere Welpen durchs das Impfen und Chippen etwas unschön begonnen hat, folgten für sie nur noch herrliche Stunden im Garten.
Eigentlich sind unsere Welpen, bedingt durch das schöne Wetter, tagsüber immer im Garten. Bereits morgens um sieben Uhr öffnen wir die Türen und es geht ab auf den Rasen. Die Welpen haben schon gut verstanden, dass es dann an der Zeit ist, ihre großen und kleine Geschäfte zu erledigen. Es ist wirklich toll im Sommer Welpen zu haben ;-).
Für eine Abkühlung und für den kleinen Durst zwischendurch eignet sich unser Brunnen oder der Rasensprenger sehr gut. Unsere großen Hunde und auch die Welpen genießen bei im Moment 28 Grad diese kleine Erfrischung sehr.

Für die nächste Woche sind kleine Ausflüge mit dem Auto oder zu Fuß geplant. Aus diesem Grund haben wir unsere Welpen auch schon mit dem Halsband vertraut gemacht. Zu Anfang fanden die Fünf das Halsband noch sehr doof und es wurde wild gekratzt um das doofe Ding herunter zu bekommen. Mittlerweile haben sie sich damit arrangiert, was bestimmt bei der Leine nicht so schnell gehen wird. Die Mäuse hüpfen und springen von A nach B, was mit einer Leine ja leider nicht mehr möglich ist.   

 

 

 

 

 


 

 


 

 



  

 

 

 

 

 

  

 


 

 

  

 

 

 

 


 

 


 

 

 

 

 


Endspurt :-)
Die Familie von Carlino kann es kaum noch abwarten, bis endlich der kleine Mann Lino bei ihnen einzieht. Ist ja auch kein Wunder. Wir kennen seine Familie nun bereits seit neun Monaten. Wir freuen uns sehr darüber, dass sie bereit waren, so lange auf ihr neues Familienmitglied zu warten. Lino wird es bestimmt sehr gut bei ihnen haben ;-).

 

 


 

20.05.2017
Die achte Lebenswoche

Beim Anblick unserer Welpen platzen wir fast vor Stolz. Die Fünf werden von Tag zu Tag schöner und selbstbewusster. Tagsüber verbringen wir bei schönem Wetter die meiste Zeit mit dem Welpen im Garten. Die Mäuse sind kleine Rabauken durch und durch. Gefühlt wird jedes Blättchen im Garten angeknabbert, es wird im Beet gebuddelt und der Rasen bleibt auch nicht verschont :-). Egal, Hauptsache wir hatten alle Spaß.....

Am nächsten Montag steht bei uns ein besonderer und sehr wichtiger Termin an. Unsere Tierärztin kommt zu uns nach Hause. Der Allgemeinzustand der Welpen wird beurteilt. Sind die Fünf gesundheitlich topfit, bekommen sie einen Mikrochip gesetzt und werden zum ersten Mal geimpft. Der Tag ist für mich immer etwas doof, da das Einsetzen des Chips und der Spritze schon etwas unangenehm für die Mäuse ist. Schnell ist aber zum Glück der Schmerz vergessen und auch die Impfung wurde von unseren Welpen bis jetzt immer gut vertragen.

 

Nun ist es aber endlich an der Zeit, jeden Welpen noch einmal einzeln vorzustellen. Alle Welpen sind von ihrem Wesen und vom Temperament her total unterschiedlich.  


 

 

Carlino
Der kleine süße Lino, der durch seine wunderschöne leuchtende rote Fellfarbe unser Herz berührt, ist eher ein ruhiger Vertreter seiner Rasse. Er spielt sehr viel mit seinen Geschwistern, mit uns und unseren Gästen. Schmuse- und Kuschelminuten genießt er in vollen Zügen und er sucht auch immer unsere Nähe. Lino war der erste Welpe, der unser Bällebad mutig erobert hat. Das Bad wird aber nicht nur zum Spielen von ihm genutzt. Des Öfteren konnten wir ihn dort auch schlafend vorfinden :-).

 

 

Campino
Darf ich vorstellen, Campino unser Tagträumer :-). Der kleine Mann erinnert mich so sehr an unseren Cubano, der auch unbekümmert und entspannt durchs Leben geht. Campino ist ein sehr selbstbewusster, verspielter und verschmuster Kerl. Er kann sich aber auch sehr gut selbst beschäftigen und beobachtet lieber mal das wilde Toben seiner Geschwister aus der Ferne. Das Fell von Campino ist schön weich und wuschelig. Am liebsten würden wir ihn den ganzen Tag knuddeln.

 

 

Chewbacca
Chewie hat Power ohne Ende. Er liebt es im Mittelpunkt zu sein. Falls man ihm nicht genügend Beachtung schenkt, macht er mit einen schon sehr lauten Bellen auf sich aufmerksam. Er liebt das wilde Toben mit seinen Geschwistern und die Schnürsenkel unserer Besucher sind vor ihm auch nicht sicher. Chewie ist ein Ebenbild seines Vaters. Wir lieben seine Fellfarbe und seine Augen sind einfach zum Dahinschmelzen.

 

 

Carlotta
Unser Püppchen Carlotta muss man einfach lieben. Lotti, wie wir sie immer liebevoll rufen, ist eine kleine leichte Hündin. Trotz ihrer zierlichen Figur hat sie keine Probleme, sich bei ihren vier Brüdern durchzusetzen. Sie tobt sehr viel mit Chewie, der sogar der kräftigste Welpe im Wurf ist. Lotti ist sehr selbstbewusst, agil und verspielt. Sie hat ein zuckersüßes Gesichtchen, welches ich am liebsten die ganze Zeit abknutschen möchte.  

 

 

Casper
Casper ist der leichteste Rüde im Wurf und mit ihm kann man sehr gut herumkaspern ;-). Er ist immer quirlig und vergnügt. Er hüpft den ganzen lieben langen Tag leicht wie eine Feder durchs Welpengehege oder über den Rasen. Er ist wie alle Welpen sehr mutig und offen für Neues. Er spielt unentwegt mit seinen Geschwistern und liebt es meine Schnürsenkel zu öffnen. Der kleine Mann hat einen wunderschönen Körperbau und entzückt all unsere Gäste durch sein fotogenes Gesicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

13.05.2017
Die siebte Lebenswoche

Spielen macht doch soviel Spaß :-).  Am liebsten spielen unsere Welpen mit Tante Fiona, die da teilweise aber etwas anderer Meinung ist. Die Fünf lieben es unsere Fiona zu jagen und ihr am Fell zu ziehen. Unbekümmert und mutig lassen sich die Welpen von Fionas Bellen und Knurren nicht davon abhalten, sie weiter zu ärgern. Ich habe mal ein kleines Video gedreht, was ich hier gerne einmal online stelle.

 

Vor zwei Tagen haben wir  zum ersten Mal im Beisein der Welpen den Rasen mit unserem lauten Benzinrasenmäher gemäht. Nach einer normalen anfänglichen Skepsis haben die Fünf schnell verstanden, dass dieses laute grüne Monster nur Krach macht und keine wirkliche Gefahr darstellt. Laute Geräusche kennen sie ja schon zur Genüge. Die Kinder aus der Nachbarschaft schreien, den Lärm von vorbei fahrenden Autos, wir haben viel Besuch, der Fernseher und das Radio läuft und natürlich unsere Geräusche CD.
Unsere Welpen werden bei uns nicht in Watte gepackt, was man auf dem nächsten Video auch gut sehen bzw. natürlich hören kann ;-).

 

 

 


 

 


 

 


 


 

 


 

07.05.2017
Die sechste Lebenswoche
Oje, wie schnell die Zeit doch vergeht. Unsere Welpen sind bereits sechs Wochen alt und vor uns liegen nur noch vier gemeinsame Wochen mit den Mäusen. Auch in der letzten Woche haben sich die Fünf prächtig weiterentwickelt und sie haben neue Dinge und Erfahrungen gemacht. Allesamt sind sie topfit, nehmen gut und gleichmäßig zu. Wir und unsere Besucher können schnell feststellen, dass die Zähne der Welpen nun auch durchkommen. Die wilde Meute knabbert nun alles an, was ihnen in die Quere kommt. Nicht nur die Finger werden angeknabbert, auch der dicke Zeh, was dann schon sehr schmerzhaft sein kann ;-).

Im Moment bekommen wir täglich Besuch von neugierigen Familienangehörigen, Nachbarn, Freunden, Arbeitskollegen und natürlich den neuen Welpenfamilien. Für die Sozialisierung der Welpen ist das natürlich perfekt. Bei uns herrscht im Moment quasi Tag der offenen Tür ;-).

Gestern hat uns die neue Familie von Carlotta besucht. Zum Glück hatten wir nach den vielen kalten und windigen Tagen etwas Sonnenschein und unsere Welpen durften zum ersten Mal in den Garten. Carlotta ist ja unser kleines leichtes Püppchen und die einzige Hündin im Wurf. Mutig und selbstbewusst war sie aber der erste Welpe, der den Schritt nach draußen in den Garten gewagt hat ;-). Das nennt man Frauenpower!

Nun hoffen wir weiterhin auf gutes Wetter, damit wir noch eine schöne Zeit mit den Welpen im Garten verbringen können.
 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 

'
 



29. April 2017
Die fünfte Lebenswoche
 
So, nun haben wir unser Welpenparadies aufgebaut und die Welpenparty kann beginnen. Lautstark, mutig und agil erkunden unsere Welpen ihre mal wieder etwas größer und spannender gewordene kleine Welt.
Aber nicht nur die Fünf machen nun ordentlich Krach im Wintergarten. Einmal täglich spielen wir unseren Welpen eine Geräusche-CD mit 96 Alltagsgeräuschen vor. Angefangen mit Autolärm, kreischenden Kindern, es knallen Türen, ein Glas geht zu Bruch, Silvesterknaller und auch ein Krankenwagen fährt einmal täglich durch unser Haus ;-).
Meistens verschlafen oder verspielen die Welpen diese kleine Showeinlage. Nur so gehen sie später selbstsicher mit lauten Geräuschen um, da sie es ja schon in ihrer Kinderstube gehört haben. 

So sieht es im Moment bei uns im Wintergarten aus ;-)    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Carlino

 

Campino

 

Chewbacca

 

Carlotta

 

Casper

22. April 2017
Die vierte Lebenswoche

Unsere Welpen haben in der letzten Woche so einiges erlebt. Sie werden mobiler, fangen an zu Laufen und zu Kämpfen. Der Platz in der kleinen Wurfkiste wurde  einfach zu eng. Der erste Umzug stand an ;-). Nun hat sich das Platzangebot vervierfacht. In der nächsten Woche werden wir das komplette Welpengehege aufbauen, bestehend aus einer Schaukel, einem Tunnel, einer Wippe, einem Bällebad und jeder Menge Spielzeug zur Belustigung der Welpen.

Die erste feste Nahrung haben die Welpen nun auch zu sich genommen. Sehr hochwertiges Rindertatar stand auf dem Speiseplan. Nachdem die Welpen verstanden haben, dass das rote Zeug zum Fressen ist, wurde bei uns im Wintergarten genüsslich geschmatzt und das Fleisch war schnell verputzt :-).

Die ersten Welpenfamilien waren auch schon zu Besuch und wir konnten mit ihnen eine schöne Zeit verbringen.        

 

Carlino

 

Campino

 

Chewbacca

 

Carlotta

 

Casper

 



 

 

 

15.April 2017
Die dritte Lebenswoche

Zum Anfang der dritten Lebenswoche haben unsere Welpen ihre erste Wurmkur bekommen. Wir müssen gestehen, dass Begeisterung anders aussieht. Die Mäuse haben die Kur aber sehr gut verdaut und konnten mit Vollgas in die dritte Lebenswoche starten.

Mittlerweile robben die Welpen durch ihre Wurfkiste und kleine Gehversuche werden auch schon unternommen.
Beim Betrachten der Welpen hat man das Gefühl, das die liebste Beschäftigung der Fünf im Moment darin besteht, den anderen beim Laufen an und somit umzuschubsen. Das sieht für uns dann immer ganz witzig und unbeholfen aus.
Für uns ist das Betrachten  der Welpen im Moment ja eh das Größte. Wir könnten uns stundenlang diese niedlichen und kleinen Geschöpfe ansehen. Ab der nächsten Woche sind dann aber auch endlich die neuen Welpenfamilien an der Reihe. Endlich können sie einmal ihren Schatz in natura bestaunen. Auf diesen spannenden und emotionalen Moment freuen auch wir uns immer ganz besonders.

Desweiteren haben wir die schon sehr langen Krallen der Welpen das erste Mal geschnitten. Beim Trinken könnten sie das Gesäuge von Polly verletzen, was dann  bestimmt sehr schmerzhaft für sie ist.  Polly wird es uns bestimmt danken ;-).

 


 


 
11. April 2017
Die erste Wurmkur ;-)

Carlino

 

Campino

 

Chewbacca

 

Carlotta

 

Casper

 

 







08. April 2017
Die zweite Lebenswoche

Den kleinen Welpen und unserer Polly geht es wunderbar. Alle Welpen haben ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt und zum Ende der zweiten Lebenswoche haben sich auch die ersten Augen geöffnet. Casper war der erste, der uns mit seinen leicht verträumten Augen angeschaut hat.

Bei Welpen mit einer hellen Fellfarbe entwickelt sich das Pigment meistens immer sehr spät. Was sollen wir sagen, wir sind begeistert. Unsere Schätze haben jetzt schon mit zwei Wochen eine pechschwarze Nase ;-).

Im Moment herrscht noch sehr viel Ruhe bei uns im Haus. Die Welpen trinken und schlafen fast die ganze Zeit. Gemeckert wird eigentlich nur dann, wenn die Lieblingszitze gerade belegt oder nicht direkt zu finden ist.
Polly nimmt auch schon wieder sehr rege an unserem Alltag teil. Sie legt sich nun nur noch zum Säugen in die Wurfkiste. Viel lieber liegt sie wieder an ihrem Lieblingsplatz vorm Kamin oder auf unserer Doppelliege :-). Bei sonnigem Wetter leistet sie mir auch bei der Gartenarbeit Gesellschaft. Sie so entspannt und ausgeglichen zu sehen erfreut uns natürlich sehr! 


Carlino
Chewbacca

 

 

Campino


Carlotta
Casper


 

Carlino

 

Carlotta

 

Campino

 

Chewbacca

 

Casper

 

01. April 2017
Die erste Lebenswoche
Unsere Polly ist die Beste :-). Wie bereits bei den letzten beiden Geburten hat Polly auch dieses Mal alles vorbildlich gemeistert. Auch nach zwei eigenen Würfen ist die Geburt der kleinen zierlichen Geschöpfe für uns immer noch wie ein Wunder. Wir konnten uns ganz entspannt vor unsere Wurfkiste setzen und Polly mit unserer Nähe etwas beistehen.

Polly ist eine sehr instinktsichere Hündin, die sich sehr rührend um ihre Babys kümmert. Die ersten drei Tage war sie immer nur unfreiwillig kurz im Garten, um sich zu lösen. Ansonsten hat sie die Wurfkiste nicht einmal für ein Leckerli verlassen. Nun sind die Welpen ja schon sieben Tage alt und so allmählich gönnt sie sich auch mal eine Auszeit und gesellt sich zu uns aufs Sofa. Sobald sich aber ein Welpe kurz meldet, steht sie direkt zur Stelle.

Den fünf Mäusen geht es richtig gut. Die erste Lebenswoche der Welpen bestand eigentlich ausschließlich  aus schlafen und trinken. Die Fünf haben einen regen Appetit und nehmen jeden Tag schön gleichmäßig zu :-).

Aufmerksamen Homepage-Besuchern ist es bestimmt schon aufgefallen. Wir haben mal wieder Rüdenüberschuss. Wie auch bei den letzten beiden Würfen, haben sich die Jungs durgesetzt und es konnte sich nur eine Hündin, die süße Carlotta, untermogeln. So, nun ist es aber an der Zeit, einmal die Welpen einzeln vorzustellen.

 

Carlino geboren um 15.26 Uhr mit 154 Gramm

 

Campino geboren um 15.46 Uhr mit 156 Gramm

 

Carlotta geboren um 16.27 Uhr mit 144 Gramm

 

Chewbacca geboren um 17.16 Uhr mit 166 Gramm

 

Casper geboren um 17.42 Uhr mit 146 Gramm